Kontaktinformationen
Kindertagesstätte
Dombachknirpse
Thomasstraße 14
91522 Ansbach

Tel. 0981 661231
Fax 0981 6505659
Kontakt per E-Mail
Nützliche Links

Sie sind hier: Diakonisches Werk Ansbach e.V. » Kindertagesstätte Dombachknirpse » Unser pädagogisches Konzept » Besonderheiten in unserer Kindertagesstätte

Besonderheiten in unserer Kindertagesstätte

  • Morgentreff

    Die Kinder treffen sich jeden Früh um ca. 8:30 Uhr in der Gruppe zum gemeinsamen Morgentreff. Durch den gemeinsamen Einstieg in den Tag, können die Kinder sehen wer alles da ist und sich noch einmal gegenseitig begrüßen. Wir besprechen kurz den Tagesablauf und im Anschluss singen wir noch Lieder, führen Gespräche, machen Finger- oder Kreisspiele.

  • Turntage

    Jede Gruppe hat 1x pro Woche einen festgelegten Tag, an dem sie mit den Kindern turnen geht.

  • Kochtage

    Jede Gruppe kocht oder bäckt einmal im Monat mit den Kindern, z.B. Suppen, Pizza, Kuchen und Plätzchen oder es findet ein gemeinsames gesundes Frühstück statt.

    Zudem haben wir ein Gesundes Frühstück von Eltern für Kinder vierteljährlich eingeführt. Hier finden sich 2 - 3 Eltern zusammen, die sich gemeinsam überlegen, welche Frühstücksleckereien sie den Kindern zaubern werden.

  • Spielzeugtag

    Einmal in der Woche ist es erlaubt, auch das Spielzeug von Zuhause mit zubringen. Jede Gruppe hat einen eigenen Spielzeugtag. Wir übernehmen KEINE Haftung für defektes Spielzeug oder verloren gegangenes.

  • Mittagsbetreuung

    Sie haben die Möglichkeit, für Ihr Kind, ein warmes Mittagessen über uns zu bestellen. Das Essen wird von unserem Caterer Meinhard Häßlein aus Colmberg pünktlich angeliefert und kostet 2,50 € pro Mahlzeit. Der Speiseplan hängt für die Eltern im Gangbereich aus. Im Morgenkreis besprechen wir anhand unseres Essenskalenders, was es leckeres an diesem Tag gibt.

  • Hausaufgabenbetreuung

    Für Schulkinder, die nicht nach dem Unterricht zuhause betreut werden können, bieten wir Schulkinderbetreuung mit warmen Mittagessen an. Im Anschluss können die Kinder ihre Hausaufgaben machen und werden dabei vom Personal der Kindertagesstätte betreut.

  • Bücherei der Kindertagesstätte

    Seit Dezember 2005 besteht in unserer Einrichtung eine eigene Bücherei. Diese besteht aus Kinderbücher und Fachliteratur für die Eltern. Jeden Donnerstag, während der Bringzeit haben die Kinder und Eltern die Möglichkeit sich Bücher für eine Woche auszuleihen.

  • Projekte/Workshops

    Bei uns laufen ganzjährige Projekte am Nachmittag, wie z.B. das Waldprojekt, der Flötenkurs und die Musikalische Früherziehung.

    Bitte beachten Sie hierzu die Kita-News.

  • Zeitung der Kindertagesstätte

    Wir bringen einmal im Jahr eine Zeitung heraus, in welcher wichtige Termine, Veranstaltungen und vieles mehr stehen.

  • Erste-Hilfe-Kurs für Kleinkinder

    Alle zwei Jahre bieten wir für die Kita- und Krippeneltern sowie für das Personal einen Erste Hilfe Kurs für Kleinkinder an. Der Kurs behandelt die typischen Notfälle im Säuglings- und Kindesalter. Wichtige Hilfsmaßnahmen bei Kindernotfällen können geübt werden. Für Eltern, Großeltern, Erzieher und alle, die mit Kindern zu tun haben, ist die „Erste Hilfe am Kind“ eine unschätzbare Möglichkeit, die Gesundheit unserer jüngsten Mitmenschen zu schützen und zu bewahren.

  • Unser großer Garten am Waldrand

    Wir haben einen großen Garten, in dem sich die Kinder richtig austoben können, so z.B. im Winter beim Schlittenfahren oder auch im Sommer beim Baden.

    Durch die günstige Lage am Waldrand, finden auch regelmäßig Waldspaziergänge statt, sowie das Projekt der Waldkinder.

  • Waldtag

    In jeder Gruppe findet flexibel einmal im Monat unser Waldtag statt. An diesem besonderen Tag werden wir einen Vormittag den Wald und seine Begebenheiten mit allen Sinnen wahrnehmen.

    Kinder brauchen Natur und Kinder lieben echte Abenteuer. Sie mögen Abwechslung und Bewegung, aber auch Ruhe und Entspannung. Der Wald ist dafür ideal geeignet.

    Hier werden Dinge bemerkt, die einem vorher nicht mehr bewusst waren wie z.B. das Rauschen der Blätter im Wind oder ein kleiner Käfer. Die Kinder werden mit Situationen konfrontiert, die für sie ungewohnt oder sogar neu sind. Ein steil abfallender Hang, im Weg liegende Äste oder auch der unebene Waldboden stellen für die Kinder eine Herausforderung dar. Die ungewohnten Geräusche und geheimnisvoll wirkenden Bäume regen die Fantasie und Kreativität der Kinder an. Ein Buchecker wird zu einem kleinen Zwerg, ein Tannenzapfen wird zu einem kleinen Mäuschen oder ein Stück Baumrinde wird zu einem Schiffchen. Das Sozialverhalten und der Gemeinschaftssinn können in der Gruppe, durch einen Aufenthalt im Wald, positiv beeinflusst werden.

» Zurück zur Übersicht